Angolfen 2022
REHA Golfsport – Nach dem trüben, sonnenlosen Winter durften wir uns endlich über traumhaftes “Frühlingswetter 2022” im Golf & Country Club Brunstorf freuen. Ein perfekter Tag zum “Angolfen”
 
Chapeau! Mitglied Jörg-Peter ist fast 86 Jahre alt und erfreut sich langsam wieder auf einer 9-Loch Runde des Golfer Lebens! Ende Januar stand eine neue Herzklappe auf dem Programm, im Februar dann die stationäre REHA und nun wieder zielstrebig “Schritt für Schritt” der Golfsport.
 
Das Lebensalter allein ist kein Grund mehr, auf eine Herzoperation zu verzichten. Ärzte und Ärztinnen können mittlerweile auch aus passenden altersgerechten OP Methoden wählen. In Deutschland ist vor allem Verschleiß die Ursache für Herzklappenerkrankungen. Die Klappen können mit zunehmendem Alter langsam verkalken und sind dann weniger beweglich.
 
Andere Krankheiten des Herzens können Beschwerden durch Schäden an den Herzklappen verstärken. Dies passiert vor allem bei einer koronaren Herzkrankheit sowie bei Herzrhythmusstörungen wie dem Vorhofflimmern. Auch nach einem Herzinfarkt können vorher schon geschädigte oder nicht geschädigte Herzklappen dann plötzlich zu Beschwerden führen.
 
Die Symptome bei Herzklappenfehlern?
– Schwindel, Atemnot, bereits bei geringer Anstrengung
– schnelle Erschöpfung, Ohnmachtsanfälle
– Schmerzen oder Druck im Brustkorb (Angina pectoris)
– Blaufärbung der Lippen und/oder Fingerspitzen
– hoher Pulsschlag
 
Ursachen für die Erkrankung der Herzklappe?
– Angeborene Veränderungen
– Rheumatische Erkrankungen
– Bakterielle Infektionen
– Herzinfarkt, Bluthochdruck, Herzleistungsschwäche
– Altersbedingte Abnutzung, Verkalkung der Herzklappen
 
Wie stellt man eigentlich einen Herzklappenfehler fest?
Herzklappenfehler kann man mit Hilfe der Ultraschalluntersuchung des Herzens, der Echokardiografie bzw. der Farbdopplerechokardiografie gut darstellen und ihre Schwere bestimmen.
 
Herzklappenfehler schreiten in der Regel langsam fort und sind über Jahre stabil, manchmal kommt es jedoch plötzlich zu einer dramatischen Verschlechterung. Den Zeitpunkt der OP sollte man rechtzeitig wählen, so dass eine weitere dauerhafte Schädigung des Herzens vermieden werden kann.
 
Rehabilitation nach der Herzklappen-OP?
An eine Herzklappen-OP im Krankenhaus schließt sich in der Regel eine Rehabilitation an. Sie hilft, sich wieder an körperliche Belastung zu gewöhnen und sie dann Schritt für Schritt zu steigern. Eine Reha erhöht die Leistungsfähigkeit und steigert die Lebensqualität. Außerdem werden in der Reha nötige Medikamente angepasst und das Herz regelmäßig kontrolliert.
 
Manche Menschen haben nach dem Eingriff Angst, sich zu überlasten und die Erkrankung wieder zu verschlimmern. Neben Sport gehören zu einer Reha oft auch Gespräche und Übungen, die dabei helfen sollen, mit der Situation umzugehen. Viele lernen dadurch, sich selbst besser einzuschätzen.
 
Sport nach einer Herzklappen OP?
Nachdem die Akutphase um die Operation vorbei ist und auch der Aufenthalt in der RehaKlinik abgeschlossen ist, verspüren viele Patienten und Patientinnen noch nicht das volle Maß ihrer Energie und Leistungsfähigkeit.
 
Der Heilungsprozess verläuft nicht immer linear, doch Besonnenheit und viel Humor helfen hierbei auch durch die schlechten Tage. Tatsächlich braucht der Organismus etwa drei bis vier Monate, um sich wieder auszubalancieren.
 
Wissenschaftler und Mediziner haben herausgefunden, dass leichtes sportliches Ausdauer- und Krafttraining nach einem Herzklappenersatz sowohl die körperliche Leistungsfähigkeit als auch die Lebensqualität der Patienten und Patientinnen wesentlich verbessert.
Welche sportliche Belastung nach einer Herzklappen-OP?
 
Die körperliche Aktivität nach der Herzklappenoperation richtet sich nach der Belastbarkeit, die von dem Arzt oder Ärztin individuell festgelegt wird. Ein Wert von ca. ein Watt/kg Körpergewicht Ausdauerbelastung (60 – 100 Watt) ist für die ersten drei Monate nach einer Herzklappenoperation sinnvoll, wenn das für den Patient oder die Patientin aus körperlichen Gründen möglich ist.
 
Der Golfsport wird mit einem Belastungsgrad von 75 Watt angegeben.
 
Tipp: Nach einer Herzoperation ist man für eine gewisse Zeit weniger belastbar. Man kann bereits vor der OP bei seiner Krankenkasse Unterstützung beantragen – zum Beispiel eine Haushaltshilfe. Sie muss bei Bedarf ärztlich verordnet werden. Sinnvoll ist auch, mit Angehörigen oder Freunden zu besprechen, wer wann und wie helfen kann.