Special Olympics World Games Berlin 2023
Auch eine Golferin und ein Golfer aus Schleswig-Holstein gehen an den Start!
Zehn deutsche Golfer*innen träumen von Olympiagold. Deutsches Team für die Special Olympics World Games 2023 in Berlin steht fest.
Special Olympics Deutschland hat sein Team für die Special Olympics World Games 2023 in Berlin bekanntgegeben. Insgesamt 414 Athleten werden Schwarz-Rot-Gold bei den Spielen für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung vertreten, zehn dieser Sportler werden Golfer sein. Weiterhin zählen zum deutschen Golf-Team vier Trainer. Erstmals in ihrer Geschichte finden die Special Olympics World Games auf deutschem Boden statt.

Vom 17. bis 25. Juni 2023 kämpfen in der Bundeshauptstadt Berlin über 7000 Athleten in 26 Sportarten um Medaillen. Die Special Olympics World Games sind das größte Multisportereignis in Deutschland seit den Olympischen Spielen 1972 in München. 200 Golfer, fünf Wettbewerbe. Für die zehn deutschen Golfer wird es ab dem 19. Juni 2023 ernst. Dann starten im Golf Club Bad Saarow die Golf-Wettbewerbe. „Die Special Olympics World Games stehen wie kaum ein anderes Sportevent für Toleranz, Vielfalt und Integration. Werte, die auch beim Deutschen Golf Verband seit jeher großgeschrieben und durch Förderprogramme wie Golf & Vielfalt gelebt werden.
 

Umso stolzer sind wir als Verband, dass gleich zehn Golferinnen und Golfer die deutschen Farben bei den Spielen 2023 in Berlin vertreten werden. Sie leisten damit einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag in Sachen Toleranz, Vielfalt und Integration – am Ende hoffentlich belohnt mit einer Medaille“, sagt Marcus Neumann, Vorstand Sport des Deutschen Golf Verbandes.

 

In insgesamt fünf Disziplinen gehen bis zum 24. Juni mehr als 200 Golfer auf Medaillenjagd.

Für Deutschland sind mit dabei:

 

– Gerald Olaf Guttek, Lukas Kollmeyer (Bielefelder Golfclub),
– Anna Franca Mannheims (Krefelder Golf Club),
– Petra Constanze Pithan (Golf Club Paderborner Land),
– Clemens Schmidt (Krefelder Golf Club),
– Emily Träm (Golfclub Hösel),
– Kevin Hahn (Golf Club Lohersand),
– Stefanie Lutz (Vorwerker Diakonie/Golf-Club-Curau),

– Maurice Kirchner und Paul Kögler (Golfpark München Aschheim).

 

Als Trainer stehen ihnen Jérome Durdel (Headcoach), Helga Kögler, Willi Mannheims, Renate Schmidt und Dieter Lutz zur Seite.

 

Volunteers gesucht!
Doch nicht nur die Trainer sind für die Sportler wichtig, auch den Volunteers kommt eine große Bedeutung zu. 20.000 dieser freiwilligen Helfer werden insgesamt für die Special Olympics World Games 2023 in Berlin gesucht – natürlich auch für die Golf-Wettbewerbe. Ob beim Check-in, als Turnier-Starter, Zähler-, Begleiter- und Getränkeservice auf dem Platz, Betreuung der Range-Wettbewerbe, bei der Ergebniseingabe, Betreuung der Info Points und der VIP-Lounge, als Golf-Cart-Fahrer, in der Logistik, als Caddymaster, Handyman oder bei der Sicherheit – die Aufgaben eines Golf-Volunteers sind vielschichtig und verantwortungsvoll zugleich.
Wer mindestens 16 Jahre alt ist, mindestens drei Tage Zeit aufbringen kann (idealerweise zehn Tage), flexibel und einsatzfreudig ist, kann als (Golf-)Volunteer Teil der Spiele werden.

Interessierte können sich online unter https://www.berlin2023.org/de/mach-mit/volunteers bis zum 31. Januar 2023 bewerben.

 

Was sind die Special Olympics?
Special Olympics ist die weltweit größte Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Sie ist vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) offiziell anerkannt und darf als einzige Organisation den Ausdruck „Olympics“ weltweit nutzen.
 

Das Ziel von Special Olympics ist es, als Inklusionsbewegung Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung durch den Sport zu mehr Anerkennung, Selbstbewusstsein und letztlich zu mehr Teilhabe an der Gesellschaft zu verhelfen. Die Special-Olympics-Bewegung wurde 1968 von Eunice Kennedy-Shriver, einer Schwester von US-Präsident John F. Kennedy, ins Leben gerufen. Die ersten Special Olympics World Games fanden am 19. und 20. Juli 1968 in Chicago (USA) statt. Mit einer Ausnahme werden sie seitdem alle zwei Jahre im Wechsel als Sommer- beziehungsweise Winterspiele ausgetragen. Die bislang letzten Special Olympic World Games waren Corona-bedingt die Spiele vom 14. bis 21. März 2019 in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate).

 

Bild: Lukas Kollmeyer (rechts) ist einer von insgesamt zehn deutschen Golfern, die bei den Special Olympics World Games 2023 in Berlin an den Start gehen werden.
(Foto: Special Olympics World Games Berlin 2023 / Sarah Rauch)
Quelle: Deutscher Golf Verband